So haben Börsenneulinge mehr Erfolg beim Aktienhandel!

Die Aktienmärkte bieten auch privaten Anlegern die Chance, attraktive Renditen mit ihrem eingesetzten Kapital zu erzielen. Allerdings setzt Erfolg an der Börse voraus, dass man verschiedene grundsätzliche Regeln beachtet. Spezielle Software für das Depotmanagement unterstützt Aktienneulinge und hilft ihnen dabei, stets den Überblick über ihre Anlagen zu behalten und fundierte Entscheidungen zu treffen. weiterlesen »

Celesio verkauft DocMorris an ZurRose

Die Celesio AG aus Stuttgart hat sich von ihrer Versandapotheke DocMorris für 25 Millionen getrennt, das teilte das Unternehmen heute mit. Neuer Besitzer ist die Zur Rose AG aus der Schweiz. Das Unternehmen betreibt bereits 2 weitere Versandapotheken in Deutschland und vergrößert somit seine Marktanteile deutlich. weiterlesen »

Banken setzen nicht auf Social Media

Viele Banken können mit Begriffen wie Facebook und Twitter nichts anfangen. Dies ist das Ergebnis von MyPrivateBanking, einem Schweizer Forschungsunternehmen, dass die Social-Media-Performance von 50 Großbanken analysiert hat. weiterlesen »

Olympus mit Verlust

Olympus, der Kamera-Hersteller, rechnet mit einem Jahresverlust von 32 Mrd. Yen, rund 310 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte man noch einen Gewinn von 3,88 Mrd. Yen erzielt. Grund für den Verlust ist das schwächelnde Kamera Geschäft, damit sinkt auch der Aktienkurs um 4 Prozent. Auch im dritten Quartal hat man einen Verlust von 756 Mio. Yen gemacht. In der Sparte Medizintechnik läuft es hingegen gut. Hier hat man den Gewinn um 7 Prozent steigern können. Gerade mit Endoskopen macht man ein gutes Geschäft. weiterlesen »

EU Kommission lässt Börsenhochzeit platzen

Der angestrebte Zusammenschluss der Deutschen Börse mit der NYSE Euronext findet nicht statt, da die EU Kommission dies untersagt hat. Man befürchtet ein Monopol im europäischen Derivatehandel. Diese Entscheidung ist nicht nachvollziehbar und sehr bedauernswert. Manfred Gentz, Aufsichtsrat der Deutschen Börse, sagt , dass diese Entscheidung den weiter wachsenden globalen Wettbewerb der Börsen negiert. Auch nimmt die EU-Kommission eine strikte Markttrennung zwischen dem börsengehandelten und dem außerhalb von Börsen gehandelten Derivatemarkt vor, der der Realität nicht gerecht wird. weiterlesen »

Griechenland im Schuldensumpf – Wirtschaftskrise und drohender Staatsbankrott

Eines der beliebtesten Urlaubsdestinationen hat in den letzten beiden Jahren einen unvorhersehbaren Wandel durchlebt. Seit 2010 erlebt Griechenland eine dramatische Verschuldung deren Folgen nicht nur im Land selbst, sondern auch in der gesamten Euro-Zone und an den Finanzmärkten deutlich zu spüren sind. weiterlesen »

Nintendo kippt Gewinnprognosen

Nintendo, der japanische Spielekonsolen-Hersteller, hat mit einer Gewinnwarnung geschockt. 3DS und Wii verkaufen sich schlechter als erwartet. Im letzten Quartal sind die Gewinne um mehr als 60 Prozent zurückgegangen. weiterlesen »

Müller Milch will Robert Wiseman übernehmen

Laut dem britischen Guardian will Müller Milch den britischen Milchlieferanten Robert Wiseman übernehmen. Die Gerüchte um einen eventuellen Verkauf von Robert Wiseman hat an der Börse zu einer 20 prozentigen Wertsteigerung geführt. Die Anteilsscheine stiegen nun noch weiter, als als Käufer Müller Milch gehandelt wurde. Der Vorstand von Robert Wiseman hat Gespräche über einen eventuellen Verkauf an Müller Milch schon mal bestätigt. weiterlesen »

Honorar einer guten steuerlichen Beratung

Die steuerliche Beratung gilt für viele Selbständige und Unternehmen als sehr wichtig, wenn es darum geht, sämtliche Vorteile, die sich durch steuerliche Vergünstigungen ergeben, voll auszunutzen. Doch ist es häufig nicht einfach, eine gute steuerliche Beratung zu finden, die zudem auch noch in Hinsicht auf das Preis-Leistungsverhältnis fair und transparent ist. Grundsätzlich gilt, dass jede steuerliche Beratung auf hohem Niveau ihren Preis hat. Durch einen Vergleich und das Einholen von Informationen, die sich auf die Vergütung beziehen, können einige Details allerdings bereits vor der Inanspruchnahme eines Steuerberaters in Erkenntnis gebracht werden. weiterlesen »

Banken wollen sich stärker in Social Media engagieren

Einer Studie der Hamburger Beratungsgesellschaft Steria Mummert Consulting zufolge, wollen sich 76 Prozent der Banken stärker in sozialen Online-Netzwerken engagieren. Noch ein Jahr zuvor wollte dies nur jede 2. Bank.

Banken wollen an der Kommunikation teilhaben, wie sich Menschen über ihre Erlebnisse mit Banken austauschen. Man will ja schließlich wissen, wie über das eigene Haus geredet wird. Man strebt daher ein strategisches Kundenmanagement an. Es wird erwartet, dass sich die Kundenzufriedenheit durch soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook beeinflussen lässt. Auch Smartphone Apps sollen immer mehr an Bedeutung gewinnen. weiterlesen »