Müller Milch will Robert Wiseman übernehmen

Laut dem britischen Guardian will Müller Milch den britischen Milchlieferanten Robert Wiseman übernehmen. Die Gerüchte um einen eventuellen Verkauf von Robert Wiseman hat an der Börse zu einer 20 prozentigen Wertsteigerung geführt. Die Anteilsscheine stiegen nun noch weiter, als als Käufer Müller Milch gehandelt wurde. Der Vorstand von Robert Wiseman hat Gespräche über einen eventuellen Verkauf an Müller Milch schon mal bestätigt.

Ob es jedoch ein Kaufangebot gibt ist noch unklar. Müller hat noch bis zum 10. Januar Zeit ein Kaufangebot abzugeben, oder zu sagen, dass sie das britische Unternehmen doch nicht übernehmen will. Robert Wiseman ist der größte britische Milchlieferant und deckt den Bedarf von einem Drittel der Bevölkerung. Zudem beliefert er mehrere große Supermarktketten. Es gibt sieben Molkereien, die über das ganze Land verstreut sind. Doch das Unternehmen befindet sich in Schieflage, da die Gewinne durch Konkurrenten deutlich eingebrochen sind.

Somit kommen die Aktiengewinne durch die Übernahmegerüchte gerade recht. Die Theo Müller Gruppe, die an dem Milchhersteller Interesse zeigt, handelt bereits europaweit. Das Unternehmen produziert nicht nur die Milch, sondern auch die Verpackungen selbst und vertreibt seine Produkte zumeist selbst.

Schreibe einen Kommentar