So haben Börsenneulinge mehr Erfolg beim Aktienhandel!

Die Aktienmärkte bieten auch privaten Anlegern die Chance, attraktive Renditen mit ihrem eingesetzten Kapital zu erzielen. Allerdings setzt Erfolg an der Börse voraus, dass man verschiedene grundsätzliche Regeln beachtet. Spezielle Software für das Depotmanagement unterstützt Aktienneulinge und hilft ihnen dabei, stets den Überblick über ihre Anlagen zu behalten und fundierte Entscheidungen zu treffen. weiterlesen »

Börslicher Handel vs. Außerbörslicher Handel

Wertpapiertransaktionen können entweder über Börse abgewickelt werden oder mit einem Handelspartner im außerbörslichen Direkthandel. Handelspartner sind die großen Investmentbanken, die häufig auch als Emittenten von Zertifikaten, Optionsscheinen und anderen Derivaten auftreten. weiterlesen »

Schlechte Aussichten für Solarbranche

Goldman Sachs, die US-Investment Bank hat davor gewarnt, dass 2011 ein schweres Jahr für die Solarbranche wird. Dieses Jahr gibt es zwar noch gute Abverkäufe, doch dies sei auf Hamsterkäufe zurückzuführen. Da die Einspeisevergütung gedrosselt wird, ist mit weniger Aufträgen zu rechnen. weiterlesen »

Strom nicht billiger durch längere AKW-Laufzeiten

Entgegen der Argumentation der Bundesregierung für eine längere Laufzeit für Atomkraftwerke, wird dies nicht den Strompreis niedrig halten. Schon in den vergangenen Jahren ist durch einen erheblichen Anteil der Kernenergie an der Energieversorgung der Strompreis nicht gesunken, sondern im Gegenteil immer weiter angestiegen. weiterlesen »

Anfassen weckt Kauflust

Obwohl man heutzutage auch fast alle Waren des täglichen Bedarfs im Internet kaufen kann, beeinflusst das das herkömmliche Warengeschäft fast überhaupt nicht. Zu diesem Ergebnis sind Forscher des California Institute of Technology in Pasadena nun gekommen. Auch wenn es im Online Geschäfte große Zuwächse gibt, so sind Konsumenten bereit, für Waren die sie zunächst anfassen können auch mehr zu bezahlen. weiterlesen »

Banken vor Stunde der Entscheidung

Liquiditäts-Norm unumstritten wichtig – Zweifel an mittelfristigem Biss

Im kommenden September nähert sich das entscheidende Moment bei den Verhandlungen zur neuen Eigenkapitalrichtlinie für Finanzinstitute (Basel III). Im vorläufigen Endspurt der Verhandlungen ringen in der Basler Finanzarena Banken, Lobbyisten, Politiker und Experten aus 27 Ländern um eine Einigung bei Größe und Zeitrahmen für die angedachten obligaten Eigenkapitalquoten. Diese sollen einen Absturz der Banken im Fall einer neuerlichen Krise verhindern. Die Notwendigkeit von Basel III ist hierbei zwar unbestritten, Experten zweifeln jedoch an Fairness und mittelfristiger Wirksamkeit der Richtlinie. weiterlesen »

Migros will beim Verkauf von Arzneimitteln mitmischen

Migros, ein Grossverteiler aus der Schweiz, will in ihren Filialen nun auch rezeptfreie Arzneimittel zu deutlich tieferen Preisen verkaufen. So sollen in das Sortiment Kopfschmerztabletten, Vitaminpräparate und andere Schmerzmittel aufgenommen werden. Bisher dürfen diese Art der Arzneimittel außer in Apotheken nur in Drogerien frei verkauft werden. Die Migros sieht in diesem Geschäftszweig jedoch ein enormes Potenzial und rechnet sogar mit Umsätzen in Millionenhöhe. Aus diesem Grund hat Migros beim Bundesrat seine Forderung zum Verkauf von rezeptfreien Arzneimitteln eingereicht. In der Schweiz gibt es im Vergleich zu anderen Ländern riesige Preisdifferenzen bei rezeptfreien Arzneimitteln. So könnte man endlich auch in der Schweiz zu sehr günstigen Preisen rezeptfreie Arzneimittel erwerben. weiterlesen »

Jobabbau im Bankenviertel geht weiter

Die Finanzmetropole Frankfurt ist in der Krise mit einigen Schrammen davongekommen. Zwar schreibt der Großteil der dort beheimateten Banken wieder schwarze Zahlen, in den Personalabteilungen der deutschen Institute stehen die Zeichen jedoch nach wie vor auf Rot. Anders als bei ausländischen in Frankfurt vertretenen Häusern herrschen bei Inlandsbanken noch immer personelle Überkapazitäten, wie die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) feststellt. Über 3.000 Stellen stehen daher vor der Kürzung. weiterlesen »

Banken wollen erneut Staatshilfe

In den letzten Wochen ist der Regulierungsdruck auf die Finanzwelt europaweit angestiegen. Nun will man durch Aufsichtsbehörden und entsprechende Gesetze mehr Sicherheit in das Bankensystem bringen. Offenbar nicht ohne Grund. So kam bei einem Stresstest heraus, dass Banken wie die Alpha Bank oder die Commerzbank ohne Hilfe des Staates kein Kapital mehr aufnehmen könnten. So haben diese Banken nur eine Möglichkeit zu überleben, durch eine Übernahme durch ein besseres Institut oder durch eine Restrukturierung mit Kapitalschnitt. Branchenkenner gehen davon aus, dass mindestens 1,5 Billionen Dollar gebraucht werden. Damit könnte man Verluste ausgleichen und auch Liquiditäts- und Kapitalvorschriften begegnen. Alle bisherigen Risikomanagementsysteme haben versagt. weiterlesen »

Tipp24-Aktie bricht wegen geknacktem Jackpot ein

Der private Betreiber von Internet-Glücksspiel Tipp24 ist erneut über einen unerwartet hohen Lottogewinn gestolpert. Erst im September des Vorjahres musste der Anbieter den bis dato zweithöchsten Einzelgewinn der deutschen Lottogeschichte auszahlen. Nun wiederholt sich die Geschichte. An der Börse wird Tipp24 erneut abgestraft, da der hohe Lottogewinn das Gesamtjahresergebnis belasten könnte. weiterlesen »

EMI erhält Finanzspritze von Eigentümern

Das hochverschuldete Plattenlabel EMI http://www.emimusic.com erhält jetzt eine Finanzspritze von seinen Eigentümern Terra Firma Capital Partners Ltd. Damit soll verhindert werden, dass die Plattenfirma endgültig in die Hände der Bank Citigroup übergeht, berichtet das Wall Street Journal. EMI konnte den Kreditverpflichtungen nicht mehr nachkommen und versuchte bis dato erfolglos einen „Mieter“ für seinen Musikkatalog zu finden. weiterlesen »