Tagesgeldkonto

Gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten möchten die Leute sparen und das eigene Sicherheitsbewusstsein steigt. Viele möchten Geld anlegen und gewinnbringend sparen. In der Regel sind solche Sparmodelle aber an einen gewissen Zeitraum gebunden und der Kunde kommt für längere Zeit nicht an sein Geld.

Eine ideale Alternative zu den herkömmlichen Sparvarianten bietet das Tagesgeldkonto. Das ist wie der Name schon sagt ein normales Konto, auf dem das Guthaben verzinst wird. Beim Tagesgeldkonto gibt es anders als beim Sparbuch keine Kündigungsfristen. Der Kunde kann täglich über sein Geld verfügen.

Allerdings muss der Kontoinhaber auch damit rechnen, dass sich die Zinsen zu seinem Nachteil ändern können. Bankübliche Vorgänge wie eine Überweißung, sind bei einem Tagesgeldkonto meist nicht möglich. Dennoch gibt es beim Tagesgeldkonto von Bank zu Bank kleine Unterschiede.

Da wäre z.B. die Auszahlung der Zinsen: Einige Banken zahlen die Zinsen einmal im Jahr aus. Wer sich seine Zinsen aber monatlich oder vierteljährlich auszahlen lässt, hat den Vorteil das die Zinsen mitverzinst werden. Man spricht hier vom sogenannten Zinseszins. Die Banken sind in der Regel daran interessiert, den Zinssatz über einen langen Zeitraum konstant zu lassen. Da es bei dieser Form keine Kündigungsfrist gibt und der Kunde sonst mit seinem Guthaben zu einer anderen Bank gehen kann.

In der Praxis ist das Tagesgeldkonto meist ein Onlinegeschäft. Das Onlinegeschäft ist weniger kostenaufwendig für die Bank und bringt damit mehr Gewinne für den Kunden. Die Zukunft des Tagesgeldkontos liegt im Onlinekonto.

Die Flexibilität im Onlinebereich wissen gerade junge Kunden zu schätzen. Wer über sein Guthaben verfügen möchte, muss sich den Betrag auf ein normales Girokonto überweisen lassen. Dabei sollte der Verbraucher einplanen, dass dies bis zu drei Werktage dauern kann.

Durch die Entwicklung vieler Direktbanken hat sich das Tagesgeldkonto zu einer beliebten Anlegervariante entwickelt. Der Markt dafür ist mittlerweile sehr groß geworden. Für den Verbraucher empfiehlt sich ein Vergleich mehrerer Anbieter. Viele Plattformen im Internet bieten einen Tagesgeld Vergleich an.