Banken vor Stunde der Entscheidung

Liquiditäts-Norm unumstritten wichtig – Zweifel an mittelfristigem Biss

Im kommenden September nähert sich das entscheidende Moment bei den Verhandlungen zur neuen Eigenkapitalrichtlinie für Finanzinstitute (Basel III). Im vorläufigen Endspurt der Verhandlungen ringen in der Basler Finanzarena Banken, Lobbyisten, Politiker und Experten aus 27 Ländern um eine Einigung bei Größe und Zeitrahmen für die angedachten obligaten Eigenkapitalquoten. Diese sollen einen Absturz der Banken im Fall einer neuerlichen Krise verhindern. Die Notwendigkeit von Basel III ist hierbei zwar unbestritten, Experten zweifeln jedoch an Fairness und mittelfristiger Wirksamkeit der Richtlinie. weiterlesen »

Jobabbau im Bankenviertel geht weiter

Die Finanzmetropole Frankfurt ist in der Krise mit einigen Schrammen davongekommen. Zwar schreibt der Großteil der dort beheimateten Banken wieder schwarze Zahlen, in den Personalabteilungen der deutschen Institute stehen die Zeichen jedoch nach wie vor auf Rot. Anders als bei ausländischen in Frankfurt vertretenen Häusern herrschen bei Inlandsbanken noch immer personelle Überkapazitäten, wie die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) feststellt. Über 3.000 Stellen stehen daher vor der Kürzung. weiterlesen »

Anleger suchen Zuflucht in Staatsanleihen

Die düsteren Wirtschaftsprognosen für das laufende Jahr steigern bei Anlegern und Investoren das Verlangen nach Sicherheit. Das Bankhaus Sal. Oppenheim geht daher von einer zunehmenden Nachfrage nach sicheren Häfen wie Staatsanleihen aus. 2009 sollen bei der Geldanlage unabsehbare Risiken bereits im Vorfeld weitestgehend vermieden. Gleichzeitig rechnen Wirtschaftsexperten angesichts der abklingenden konjunkturellen Entwicklung mit weiteren Leitzinssenkungen der Notenbanken, was den Geldmarkt zunehmend unattraktiv macht. Der Wiedereinstieg in Aktien in Form von Wertsicherungskonzepten mit einer Begrenzung von Verlustrisiken bei gleichzeitiger Chance auf steigende Märkte sei zu empfehlen. weiterlesen »

KfW hat 288 Mio. Euro in Island versenkt

Die im Staatsbesitz der Bundesrepublik befindliche KfW Bankengruppe sorgt nach der 320 Mio. Euro schweren Überweisungspanne an die insolvente Investmentbank Lehman Brothers für einen neuen Skandal. Wie die Rheinische Post schreibt, hat die Bank 288 Mio. Euro unter anderem in Wertpapiere bei der angeschlagenen und inzwischen verstaatlichten Kaupthing-Bank in Island veranlagt. Der Bericht beruft sich hierbei auf ein internes Schreiben des Bundesfinanzministeriums an die FDP-Bundestagsfraktion. „Man muss sich ernsthaft fragen, ob die Verwaltungsgremien der Bank noch richtig funktionieren. Dennoch ist die KfW mit der Fehleinschätzung in Island nicht allein. Die Bayrische Landesbank ist weitaus schwerer betroffen“, so Wolfgang Gerke, Präsident des Bayerischen Finanz Zentrums. weiterlesen »

Finanzkrise drückt Postbank in Verlustzone

Die Deutsche Postbank ist in den Sog der Finanzkrise geraten und hat heute, Montag, unerwartet negative Quartalszahlen vorgelegt. Als Folge der internationalen Bankenkrise muss das Institut im dritten Quartal Verluste in Höhe von 449 Mio. Euro vor Steuern hinnehmen. Allein auf Engagements bei der unter Gläubigerschutz stehenden US-Investmentbank Lehman Brothers entfällt davon der Bärenanteil von 364 Mio. Euro. Damit rutscht die Postbank auch im Gesamtergebnis der ersten neun Monate in die Verlustzone. Das Institut reagiert mit einer Kapitalerhöhung um bis zu eine Mrd. Euro auf das negative Ergebnis und streicht die diesjährige Dividende. Auf Nachfrage von pressetext lehnt die Postbank eine Stellungnahme ab. weiterlesen »

5,4 Milliarden Euro für Bayern LB

Jetzt ist es offiziell, die Bayrische Landesbank ist die erste Bank in Deutschland die Hilfe vom Bund annimmt und das nicht wenig. Die Bayern LB möchte gern 5,4 Milliarden Euro aus dem Krisenfond des Bundes. weiterlesen »

DAX 5.326 Punkte

Zum Start unseres Blogs, heute mal der aktuelle Stand des DAX 5326 Punkte, ein Minus von 1,1 % als noch gestern.

Gewinner, wenn man davon sprechen kann, ist die VW Aktie und verloren haben wie die letzten Tage auch, die Bankwerte, allen voran die Hypo Real Estate. weiterlesen »