Schlechte Aussichten für Solarbranche

Goldman Sachs, die US-Investment Bank hat davor gewarnt, dass 2011 ein schweres Jahr für die Solarbranche wird. Dieses Jahr gibt es zwar noch gute Abverkäufe, doch dies sei auf Hamsterkäufe zurückzuführen. Da die Einspeisevergütung gedrosselt wird, ist mit weniger Aufträgen zu rechnen. weiterlesen »

Solon Solar vor möglicher Staatshilfe

Der Berliner Solarmodulhersteller Solon hat eine 180 Mio. Euro hohe Staatsbürgschaft aus dem Deutschlandfonds beantragt. Das schwer verschuldete Unternehmen befindet sich mit seinen Kreditgebern in Verhandlungen, um bis Jahresende eine mittelfristige Finanzierung sicherzustellen. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, stehen die Chancen auf eine Gewährung der beantragten Bürgschaft gut. Eine Entscheidung wird bereits in den kommenden Wochen erwartet. Zuletzt hatte Solon erneut Verluste verzeichnet. weiterlesen »

China impft Solarmarkt erneut Dopingmittel

Die chinesische Regierung hat dem heimischen Solarsektor erneut Dopingmittel verabreicht. Nachdem die Volksrepublik bereits im Frühjahr angekündigt hatte, bis 2020 rund 440 Mrd. Dollar in den Bereich Erneuerbare Energien pumpen zu wollen, stellt sie nunmehr weitere Förderungen in Aussicht. Demnach soll die Errichtung neuer Solarkraftwerke mit 50 Prozent gestützt werden. In Regionen ohne funktionierendes Stromnetz werden künftig sogar bis zu 70 Prozent der Projektkosten von Staat gedeckt. Als erwartungsgemäß größte Nutznießer der Förderungen reagierten die chinesischen Solarhersteller mit einem Kursfeuerwerk an der New Yorker Börse. weiterlesen »